HALTET DURCH!

Wie die Welt gerade ist, wissen wir ja alle. Ich denke, darüber muss ich nicht viele Worte verlieren. Meine freie Zeit verbringe ich aktuell mit ganz alltäglichen Dingen, die schon lange darauf gewartet haben, erledigt zu werden, aber auch mit sehr vielem Unsinn, den es teils auf Instagram und teils auf Facebook zu sehen gibt.

Ich bekomme viel positives Feedback. Menschen haben Spaß an meinem Quatsch und das macht mir Freude, was mir wiederum die Kraft gibt, positiv in die Zukunft zu sehen. Danke dafür! Win-win, sozusagen.

Meiner Meinung nach, ist es aktuell sehr wichtig, die gute Laune aufrechtzuerhalten und nicht den Mut zu verlieren. Wenn wir alle ein wenig dazu beitragen, werden wir das Kind schon schaukeln.

Geht nicht unnötigerweise unter Menschen, haltet durch, macht schöne Dinge und holt das Beste aus dieser Situation heraus. Wir schaffen das, da bin ich mir sicher!

Und jetzt ein neues Liedchen von mir, entstanden aus dem kürzlich verfassten Gedicht Gottvertrauen.

Eine Runde Bananen für alle

Überraschung, der wilde Affe ist zurück!

Da suche ich den Kerl über Jahre, bis in fremde Länder, und musste vor einigen Wochen erschrocken feststellen, dass ich selbst ihn versehentlich eingesperrt hatte, als ich etwas anderes versuchte auszusperren.

Ach wilder Affe, warum hast du dich denn nicht deutlicher bemerkbar gemacht? Oder habe ich einfach nicht richtig hingehört? Und wie hast du all die Zeit überlebt, ganz ohne Bananen? Fragen, die wir noch klären müssen. Wir werden uns jetzt erstmal beschnuppern, sind wir doch beide um ein paar Jährchen älter, uns etwas fremd und um einige Kilos leichter geworden. Ein Wunder, dass wir uns überhaupt erkannt haben.

Ich bin froh und glücklich, dass er wieder da ist und hoffe, er wird mir meine Unachtsamkeit verzeihen. Bananen alleine werden da wohl nicht reichen, um meinen guten Willen zu beweisen. Vermutlich werde ich ihm für den Rest unserer Tage noch seinen angegrauten Rücken striegeln dürfen, damit er mir wieder vertraut.

Ab jetzt werde ich es besser machen, versprochen.

Willkommen zurück, mein alter Freund!

Gottvertrauen

Geh den Weg, es ist der deine,
laufe langsam, leb und sei.
Du bist niemals ganz alleine,
rennst du nicht an dir selbst vorbei.

Hab Vertrauen in das Leben
und den Mut ins Jetzt zu sehen.
Sicherheit wird es nie geben –
was geschehen soll, wird geschehen.

Und wenn der Kopf dir Beinchen stellt,
dann lass ihn einfach und geh weiter.
Hör auf dein Herz, es kennt den Weg,
denn Herzen sind gescheiter.

03. März 2020

© Antje Münch-Lieblang