Eine Insel im Herzen

Spiekeroog 2012 | (c) Antje Münch-Lieblang

Es ist wohl kaum zu übersehen, dass ich gerade voll auf Meer bin! Der Grund: Ich durfte letzten Monat beruflich eine Woche auf der Insel Spiekeroog unterwegs sein. Es war zwar nicht immer ein Spaziergang, obwohl ich dort verdammt viel spazieren gegangen bin, aber ich bin sehr dankbar, dass ich diese kleine Insel entdecken durfte. Wer weiß, wie lange sie mir sonst weiterhin durch die Lappen gegangen wäre.

Wer dort schonmal war, weiß sicher wovon ich schreibe und wer dort noch nicht war und verzweifelt nach einem Ort sucht, wo die Zeit steht, die Welt noch in Ordnung ist und die Luft noch Luft ist, der sollte dieses charmante Fleckchen Land in der Nordsee besuchen. Ich für meinen Teil habe mich unsterblich verliebt und jetzt wird mein chronisches Meerweh wohl zukünftig Hand in Hand mit akutem Spiekeroogweh in meinem Inneren umherwandern, aber damit kann ich wunderbar leben.

Eine Ahnung des großen Zaubers dieser kleinen Insel gibt es hier in einer Auswahl von fünfzig Fotos.

5 Antworten auf “Eine Insel im Herzen”

  1. Ooooh, wie schön! Ich muss auch mal wieder ans Meer.
    Gucke gerade meine Blogroll durch. Das Chitime Blog soll wieder wacher werden. 😉
    Komisch, irgendwie hab ich Dein Blog aus den Augen verloren. 😦 Hat sich der RSS Feed irgendwann verändert?
    Oje. Ich dachte immer, Du bloggst gar nicht mehr!!!

    1. Ich habe vor Jahren den eigenen Webspace aufgegeben und gegen eine kostenlose WordPress-Version eingetauscht. Die URL ist geblieben, aber möglichweise hat sich vielleicht dadurch der Feed geändert. Ich nehme mal an, dass es so gewesen ist. Aber schön, dass Du mich wieder entdeckt hast! 🙂

Senf dazu geben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s