Weisheit des Tages #4

Engel | (c) Antje Münch-Lieblang

 «Liebe kann vielleicht nicht wirklich Berge versetzen,
aber sie kann die Kraft geben, Berge zu überwinden.»

© Antje Münch-Lieblang

Werbeanzeigen

Weisheit des Tages #3

Undendlichkeit | (c) Antje Münch-Lieblang

 «Eine der großen Künste des Lebens ist es, sich das Leben leicht zu machen,
statt es sich künstlich schwer zu machen.»

© Antje Münch-Lieblang

Denken

Krishnamurti: Wo also beginnt das Schweigen? Beginnt es, wenn das Denken endet? Hast du je versucht, mit dem Denken aufzuhören?
Der Fragende: Wie macht man das?
Krishnamurti: Ich weiß es nicht, aber hast du es je versucht? Zunächst einmal, wer ist das Wesen, das versucht, das Denken anzuhalten?
Der Fragende: Der Denkende.
Krishnamurti: Es ist ein anderes Denken, nicht wahr? Das Denken versucht, sich selbst Einhalt zu gebieten, und so kommt es zum Kampf zwischen Denker und Denken … Das Denken sagt: Ich muss aufhören zu denken, dann werde ich einen wunderbaren Zustand erleben. … Der eine Gedanke sucht den anderen zu unterdrücken, also kommt es zum Konflikt. Wenn ich dies als eine Tatsache erkenne, es ganz sehe, es völlig verstehe, es wirklich begreife … dann ist der Geist still. Und wenn der Geist still ist, um zu beobachten, zu schauen, zu sehen, dann geschieht dies auf natürliche und leichte Weise.

(J. Krishnamurti)