Nachtlied

Wenn die Mondin am Himmel
Die Nacht erhellt
Weist sie den Weg in eine andere Welt.

Eine Welt der Feen und Drachen
Eine Welt, in der die Bäume
Deine Träume, Deinen Schlaf bewachen.

Wolf und Uhu singen dir ihr Nachtlied.
Das sanfte wiegen der Zweige
Gibt den Rhythmus an.

Und leise säuselt der Wind:
Schlaf ruhig, schlaf tief
Meine Schwester, meine Geliebte,
mein Kind

04. März 2008

© Antje Münch-Lieblang

Senf dazu geben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s